Mittwoch, 27. November 2019

Ruth Weitz will Bürgermeisterin in Obernburg werden

Eine Kandidatin mit langjähriger politischer Erfahrung: Ruth Weitz ist seit 1996 Kreisrätin und war auch schon 5 Jahre im Obernburger Stadtrat vertreten.

In der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Obernburg am 26.11.2019 gab es eine dicke Überraschung: Die freie Journalistin und Kreisrätin Ruth Weitz wird als Bürgermeisterin kandidieren. Die Nominierungsversammlung findet am 11. Dezember, 19 Uhr im Alten Rathaus im Stadtteil Eisenbach statt. Hier wird dann auch die Stadtratsliste der SPD verabschiedet.

Die 65-jährige Kandidatin zitiert Eleanor Roosevelt: »Ich war nie, in keinem Alter damit zufrieden, in einer warmen Ecke am Feuer zu sitzen und einfach nur zuzusehen«. Ihr, Weitz, liege Obernburg mit seinem Stadtteil besonders am Herzen und sie möchte ihre Wahlheimat mit kreativen Ideen voranbringen. Seit gut 40 Jahren lebt die gebürtige Mittelhessin mit Ehemann und mittlerweile erwachsener Tochter in der Römerstadt »Ich habe ein prima Team, das mich unterstützt«, lobt sie ihre Mitstreiter aus dem SPD-Ortsverein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen